FASTENWOCHE am Jahreswechsel 2021/22

Frank Spade, geboren 07.07.1951, Ernährung seit 40 Jahren Bio, seit 35 Jahren vegan, seit zwei Jahren überwiegend Rohkost, möglichst regional und saisonal. Seit 55 Jahren Langstreckenläufer; seit 20 Jahren ohne Motorfahrzeug.

Ich habe mir vorgenommen die letzten Tage dieses und die ersten Tage des nächsten Jahres zu fasten, insgesamt acht Tage. Zunächst möchte ich drei Tage nichts essen, dann drei Tage auch das Trinken einstellen. Die nächsten beiden Tage werde ich dann wieder trinken, um danach langsam das Essen wieder aufzunehmen.

26.12.2021: Erster Fastentag

14 Uhr:

Ausgangsgewicht: 61,6 Kg

Habe erst einen Becher grünen Tee mit Hafermilch getrunken. Üblicherweise hätte ich sonst um 10 Uhr einen Apfel gegessen und um 12 Uhr ein frisches Müsle (nach Schnitzer) zu mir genommen. Stattdessen habe ich jetzt Hunger ;-)

Der zweite Becher Tee ist bereits aufgegossen, diesmal Hanftee mit etwas Stevia-Blättern. Die Stevia-Blätter habe ich mir angewöhnt, weil sie schön süßen und natürlich (unbehandelt) sind. Ich hatte bereits zwei Mal im Abstand von ca. zwei Stunden Stuhlgang.

15 Uhr:

Nach einer Stunde Mittagsschlaf beginne ich den zweiten Becher Tee. Der Magen grummelt.

16 Uhr:

Den dritten Becher Tee zubereitet, diesmal mit Lindenblüten. Die Zunge weist einen dichten, weißen Belag auf. Der Hunger wird langsam weniger (oder ich habe mich daran gewöhnt).

19 Uhr:

Den vierten Becher Tee zubereitet, diesmal Brennnessel- und Salbei-Tee.

22:30 Uhr:

Den fünften Becher Tee. Diesmal Johanniskraut.

23 Uhr:

Ab ins Bett ...

27.12.2021

9:15 Uhr:

Die Nacht ist um. Stuhlgang, geht nicht. Gewicht: 59,5 Kg, Temperatur: 36,36 °C, Blutdruck: 153:90, Puls: 60. Der erste Tee ist wieder ein grüner. Danach geht es raus zum Joggen.

11:30 Uhr:

Zurück nach nur 5 Km. Der Wind war mir zu kalt und die Wade zwickte. Dann einen Einlauf mit Wasser gemacht, und heiß und kalt geduscht. Danach wog ich nur noch 58,9 Kg, die Temperatur war 36,29 °C, Blutdruck 122:82, und der Puls: 74.

15:30 Uhr:

Der zweite Becher Tee ist wieder Hanf, wie immer mit Stevia und Hafermilch. Kein Hunger, aber Appetit auf einen Apfel, den verkneife ich mir aber. Die Zunge ist weiter dick weiß belegt.

18 Uhr:

Der dritte Becher mit Brennnessel-Tee und Salbei, aber ohne Hafermilch. Der Magen grummelt, aber das ist erträglich.

21:30 Uhr:

Der vierte Becher, jetzt mit Johanniskraut-Tee, ohne Hafermilch.

0:15 Uhr:

Ab ins Bett ...

28.12.2021

8:30 Uhr:

Ausgeschlafen. Stuhlgang geht nicht. Gewicht: 58.4 Kg, Temperatur: 36,3 °C, Blutdruck: 139:89, Puls: 71. Gymnastik gemacht.

9:30 Uhr:

Einlauf gemacht, brachte aber nicht viel. Kein Hunger. Trinke heute nur noch Wasser.

11:45 Uhr:

Schwinge mich jetzt aufs Fahrrad. Hab mir einen neuen PCR-Test geholt und dann im Büro einen Hafermilch-Kaffee getrunken, weil ich Sorge hatte, dass mir die Milch schlecht wird; danach aber nur noch Wasser. Leider regnete es als ich das Büro verließ, sodass ich mit ÖPNV heim fuhr. So kamen nur ca. 12 Fahrrad-Km zusammen.

0:15 Uhr:

Gerade zum Training 40 Stockwerke gestiegen. Nun geht es aber ins Bett.

29.12.2021

9:15 Uhr:

Gut geschlafen, mit nur einer Pinkelpause, dabei den Mund kurz ausgespült. Kein Stuhlgang; der Zungenbelag geht zurück. Gewicht: 57,8 Kg, Temperatur: 35,84 °C, Blutdruck: 131:83, Puls: 72.

11 Uhr:

Raus zum Joggen; es werden 7,5 Km. Vorsichtshalber Trinkflasche mitgenommen, aber nicht gebraucht. Die Wade zwickt immer noch. Gewicht danach 56,9 Kg. Dann wieder einen 2 Liter-Einlauf gemacht und warm und kalt geduscht.

12 Uhr:

Gewicht: 57,1 Kg, Temperatur: 35,96 °C, Blutdruck: 116:72, Puls: 78. Da scheint sich der Darm 200 ml Wasser vom Einlauf zurückbehalten zu haben.

14 Uhr:

90 Minuten Mittagsschlaf.

16 Uhr:

Fußmarsch von 5,5 Km zum Büro. Dort das Gefrierfach des Kühlschranks abgetaut.

19:20 Uhr:

Mit dem Fahrrad zurück.

21 Uhr:

Heute mal früh ins Bett.

30.12.2021

8:15 Uhr:

DHL klingelt mich aus dem Schlaf. Der Schlaf war etwas mühsam, mit vielfachem Aufwachen. Nun ist mein Gewicht: 56 Kg, Temperatur: 35,87 °C, Blutdruck: 108:64, Puls: 75. Blutdruck-Bewertung: Systolisch = optimal, Diastolisch = niedrig.

8:55 Uhr:

Gerade das erste Mal den Mund ausgespült. Der Speichel kommt mir etwas dickflüssig vor. Der Urin ist etwas vermindert, aber hell. Harn PH: 5,9. Die Zunge ist immer noch etwas belegt. Heute mache ich keinen Einlauf. Ich habe keinen Hunger und keinen Durst; das Mund-Ausspülen wirkt sehr gut. Unerklärlicherweise habe ich starke Rückenschmerzen, was ich sonst nicht habe.

22:45 Uhr:

Jetzt ab ins Bett ...

31.12.2021

2 Uhr:

Konnte nicht einschlafen und bin wieder aufgestanden. Arbeit wieder aufgenommen.

4 Uhr:

Wieder ins Bett. Irgendwann bin ich dann tatsächlich eingeschlafen.

9 Uhr:

Aufgestanden. Uriniert; ca. 200 ml, hellgelb, mit einem PH von 5,6. Nun ist mein Gewicht: 54,7 Kg, Temperatur: 35,95 °C, Blutdruck: 116:78, Puls: 73. Meine Blutdruck-App bewertet das als optimal.

10 Uhr:

Es fühlt sich an, als könnte ein Einlauf heute doch etwas bringen. Also 2 Liter mit 40 °C eingeführt, was leichter ging als sonst. Danach wog ich 54,8 Kg.

11 Uhr:

Zum Einkaufen gegangen.

13 Uhr:

Wieder daheim. Hin zur Bio Company und zurück 5 Km. Es war etwas mühsamer als sonst.

15 Uhr:

Wieder wach. Ran an die Arbeit. Kein Hunger und kein Durst, aber weiter Rückenschmerzen. Kurioserweise bin ich heiser. Ein Nachbar hat mir eine große Wunderkerze geschenkt. Nun sehe ich mich genötigt, bis 24 Uhr wach zu bleiben.

Tagesergebnis im Wasserverbrauch und Urin-Ausfluss: Wasser: 700 ml zum Mund ausspülen, ca. 50 ml ist wohl im Mund verblieben, Urin: 550 ml.

0:30 Uhr:

Ab ins Bett ...

01.01.2022

8:30 Uhr:

Durchgeschlafen! Nach 80 Stunden ohne zu trinken, jetzt langsam das erste Glas Wasser getrunken. Nun ist mein Gewicht: 53,8 Kg, Temperatur: 35,92 °C, Blutdruck: 116:75, Puls: 66. Meine Blutdruck-App bewertet das als optimal. In sechs Tagen insgesamt 7,8 Kg Gewicht verloren, das ist rekordverdächtig. Soviel hatte ich nicht erwartet.

16:15 Uhr:

Nickerchen gemacht.

17:30 Uhr:

Auf geht's und weiter arbeiten. Kein Hunger, natürlich auch kein Durst. Der Rücken fühlt sich etwas besser an. Vielleicht liegt es an der Gymnastik, die ich zwischendurch immer mache.

21:30 Uhr:

Ich habe über den Tag verteilt 600 ml Wasser getrunken. Hätte mehr sein können, aber der Durst fehlte. Ab ins Bett ...

02.01.2022

Mein vorläufig letzter Fastentag.

8:30 Uhr:

Die Nacht ist um. Nun ist mein Gewicht: 53,6 Kg, Temperatur: 35,8 °C, Blutdruck: 104:73, Puls: 66. Meine Blutdruck-App bewertet den systolischen Wert als niedrig, den diastolischen als optimal. Der grüne Tee mit Stevia ist schon angesetzt, gleich geht es raus zum ersten Lauf in diesem Jahr, wenn es zu regnen aufgehört hat.

12:30 Uhr:

Start zum Mittagslauf, denn der Regen scheint nachzulassen. 10 Km sollten es werden, aber die Kraft reichte nur zu acht. Bergauf bin ich zuletzt gegangen. Die Außentemperatur waren frühlingshafte 10 °C. Sowas hab' ich lange nicht erlebt. Immerhin konnte ich die acht in 1:06:43 bewältigen. Nun ist mein Gewicht: 53,3 Kg, Temperatur: 35,35 °C, Blutdruck: 117:75, Puls: 80. Meine Blutdruck-App bewertet dies wieder als optimal.

16 Uhr:

Der dritte Becher Tee ist dran (diesmal Brennnessel-Tee mit Salbei und natürlich etwas Stevia). Mittlerweile schmeckt mir Wasser fast besser, als der süße Tee. Kein Hunger, aber die Energie wird langsam weniger. Gut, dass es morgen vorbei ist.

21:45 Uhr:

Ab ins Bett ...

03.01.2022

8:45 Uhr:

Das war eine schwere Nacht. Ich konnte lange nicht einschlafen. In meiner Not habe ich dann um 0:30 Uhr eine Kiwi gegessen, die ich für 50 % bei der Bio Company hatte ergattern können. Um 2:30 Uhr habe ich die zweite gegessen und um 6:45 Uhr die dritte. So konnte ich dann bis 8:45 Uhr weiterschlafen.

9:30 Uhr:

Einen Becher grünen Tee gekocht, diesmal ohne Stevia, aber mit Vanille-Hafermilch. An den Geschmack könnte ich mich vielleicht gewöhnen.

Das Endergebnis meines achttägigen Fastens: Gewicht: 53,5 Kg, also 8,1 Kg abgenommen. Temperatur: 36 °C, Blutdruck: 110:73, Puls: 67. Meine Blutdruck-App bewertet den systolischen Wert als niedrig, den diastolischen als optimal. Trinkmenge am letzten Tag 1,3 Liter. Heute ist Früchtetag. Um 10 Uhr gibt es einen Apfel, um 12 Uhr eine Kaki-Frucht, um 14 Uhr wieder eine Kiwi, um 16 Uhr wieder eine Kaki-Frucht, um 18 Uhr eine Orange, um 20 Uhr einen Soya-Heidelbeer-Joghurt und um 22 Uhr einen Apfel.

The End

Impressum | Zur Startseite | Datenschutzerklärung